Sie sind hier:
  • 3. Netzwerktreffen des MINTforum Bremen

3. Netzwerktreffen MINTforum Bremen

Das 3. Netzwerktreffen des MINTforum Bremen fand am 8. Mai 2017 im MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen statt.

Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Bildung, Ausbildung, Hochschulen, Wissenschaft und Unternehmen trafen sich, um sich über den Stand der Arbeitsschwerpunkte des MINTforum Bremen zu informieren, die Weiterarbeit zu planen und sich mit den anwesenden Akteuren auf dem Markt der MINT-Akteure auszutauschen.

Teilnehmende an Stehtischen stehend und vor Exponaten unterhaltend., jpg, 70.4 KB
Foto: MINTforum Bremen/UMG

Seit dem letzten Netzwerktreffen des MINTforum Bremen im Oktober 2016 haben sich die eingerichteten Arbeitsgruppen zu den Themen „MINT-Akteure kooperieren mit Schulen und Lehrkräften“ sowie „Gemeinsame Großveranstaltung der MINT-Akteure im Land Bremen“ weiter getroffen. Die beteiligten MINT-Akteure entwickelten die Projektvorhaben „Schule trifft Wirtschaft“, „MINT-Angebote für die Mittelstufe“, „Mathematik in der Praxis“ und „MINT-Pass“; sie konkretisierten die Planung für eine landesweite Veranstaltung zum Thema MINT.
Die Arbeitsgruppenleiterinnen und –leiter berichteten den Teilnehmenden auf dem jetzigen Treffen über den Stand der Vorhaben und luden alle interessierten MINT-Akteure zur Mitarbeit in den Projekten ein.

Zwei Personen vor Poster unterhaltend, jpg, 62.2 KB
Foto: MINTforum Bremen/UMG

Ein weiterer zentraler Programmpunkt des Netzwerktreffens galt den Akteuren des MINTforum Bremen und ihren Aktivitäten:
Unter dem Titel „Zusammenarbeit gestalten: Netzwerkarbeit im MINTforum Bremen“ wurden als Best Practice Beispiele zur Netzwerkarbeit im Land Bremen das Herbstpraktikum im Technologiepark Bremen und die Sommerschule Wasser in Bremerhaven vorgestellt.
Auf dem Markt der MINT-Akteure präsentierten sich anschließend zahlreiche MINT-Akteure aus Bremen sowie Bremerhaven und tauschten sich angeregt aus.

Zum Ende der Veranstaltung bot das MARUM für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine exklusive Führung mit Einblicken in die Arbeit des Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an.