Sie sind hier:
  • 2. Netzwerktreffen des MINTforum Bremen

2. Netzwerktreffen des MINTforum Bremen

Foto: MINTforum Bremen/UMG

Wie können die außerschulischen MINT-Akteure aus Hochschulen, Vereinen, Verbänden und Unternehmen Kooperationen mit Schulen und Lehrkräften verstärken und verstetigen? Wie kann Interesse für MINT auch an dezentralen Orten geweckt werden? Welche Möglichkeiten gibt es um MINT-Akteure und MINT-Aktivitäten im Land Bremen sichtbar zu machen?

Am Montag, den 24. Oktober 2016 trafen sich rund 60 Vertreterinnen und Vertreter von MINT-Institutionen und Unternehmen zum 2. Netzwerktreffen des MINTforum Bremen im Haus der Handelskammer Bremen – IHK Bremen und Bremerhaven, um diesen Fragen nachzugehen und neue Projekte anzustoßen.

Eine Gruppe von mehr als 20 Personen machen Gruppenarbeit an einem runden Tisch.
Foto: MINTforum Bremen/UMG

Nach dem 1. Netzwerktreffen im Mai 2016 im Haus der Wissenschaft, auf dem sich die Teilnehmenden über die gemeinsame Zusammenarbeit im MINTforum verständigt hatten, standen beim jetzigen Treffen im Haus Schütting drei Workshops zu diesen zentralen Fragestellungen auf der Agenda. Die Umsetzung der dabei konkret entstandenen Projektideen wird nun von den anwesenden Akteuren in darauffolgenden Workshops weiter vorangebracht.

Das MINTforum Bremen wurde im Frühjahr 2016 von einem Initiativkreis gegründet, in dem sich neben der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz die Joachim Herz Stiftung, die Körber-Stiftung und die NORDMETALL-Stiftung engagieren. Ziel des MINTforum Bremen ist es alle außerschulischen MINT-Aktivitäten miteinander zu vernetzen und die MINT-Bildung im Land Bremen zu stärken und zu fördern.